ÜBER UNS

Die Firmenhistorie von Nordsport

Alles begann 1988 mit der Gründung eines eigenen Badmintonvereins durch die beiden späteren Firmengründer Thomas Themm und Thomas Kulczewski sowie der zukünftigen Inhaberin Gabriele Neumann (später Themm). Es stellte sich heraus, dass die Materialbeschaffung für den Vereinssport stets über den umständlichen Weg über Hamburg laufen musste und so reifte 1989 die Idee für ein eigenes Badminton Fachgeschäft.

Im Februar 1990 war es schließlich soweit und die Nordsport e.K. wurde in Elmshorn, Schleswig-Holstein, gegründet. In den ehemaligen Geschäftsräumen des Sporthauses Blöcker in der Panjestraße eröffnete auf 75 m² Ladenfläche das erste Badmintonfachgeschäft. Zunächst war es als Nebenerwerb gedacht und daher nur eingeschränkt geöffnet, bis sich in den folgenden drei Jahren eine immer weiter wachsende Nachfrage abzeichnete. Schließlich erweiterten sich nicht nur die Öffnungszeiten, sondern auch das Sortiment wuchs um die Bereiche Volleyball und Handball an.

Federball Angebot

Zusätzlichen Verkaufsplatz lieferte der „Tennis-Laden Bubik“ in Hamburg City-Nord, der mit seinen 100 m² übernommen wurde. Schließlich wurde 1997 in Lübeck ein drittes Geschäft eröffnet und die bestehenden Filialen personell erweitert. Das Geschäft in Lübeck schloss mit der Trennung von Geschäftspartner Thomas Kulczewski 1998 seine Pforten.

Zur Jahrtausendwende hat eine größere Umstrukturierung des Geschäftes stattgefunden. Zum einen gab es mit der Möglichkeit des Flockangebots und eigener Flockwerkstatt ein neues Geschäftsfeld, zum anderen wurde auch das Geschäft in Hamburg geschlossen. Gleichzeitig erfolgte eine mehrfache Erweiterung der Ladenfläche in der Hamburger Straße in Elmshorn und eine Erweiterung des Sortiments in der Sparte Fußball. Die Konzentration auf den Bereich der Teamsportarten nahm weiter Gestalt an und dank der Inhaberin Gabriele Themm und ihres Mannes Thomas als Geschäftsführer wurde die Firma ins 21. Jahrhundert geführt.

Das Internetgeschäft inklusive Internethandel und eine Erweiterung der Flockabteilung prägte die frühen 2000er Jahre, in denen zahlreiche weitere Mitarbeiter in unser Unternehmen aufgenommen wurden. Seit 2005 sind wir Mitglied im Sport 2000-Verband. Neben dem ständigen Ausbau der Räumlichkeiten, der ohne das beherzte Anpacken der Mitarbeiter nicht möglich gewesen wäre, wuchs nun auch das Internetgeschäft so rasch an, dass 2007 externe Räumlichkeiten angemietet werden mussten.

Handball Wand

Das heutige Domizil befindet sich in der Berliner Straße in Elmshorn. Der große Umzug in diese riesige Laden- und Lagerfläche mit 800 m² erfolgte im Jahr 2009. Seit dieser Zeit hat sich Nordsport stetig vom Teamsport-Spezialisten zum Sport-Generalisten weiterentwickelt. Das riesige Produktsortiment und die konstant wachsende Nachfrage durch unsere treuen Kunden bewirkte ein weiteres Anwachsen der Mitarbeiterzahlen und ließ uns weitere Räumlichkeiten als Warenlager anmieten.

Eine letzte große Erweiterung der Geschäftsräume fand 2013 statt, als wir durch den Auszug des Ladennachbarn TAKKO Modemarkt weitere 500 m² hinzugewinnen konnten. Dies ermöglichte es, einen Outdoor Bereich zu etablieren und zweitweise Outlet-Kollektionen anbieten zu können. Eine Stickerei ergänzte jüngst das vielfältige Service- und Produktangebot.

Heute blicken wir stolz auf den großen Erfolg und durften 2015 mit insgesamt 44 Mitarbeitern das 25. Firmenjubiläum von Nordsport GmbH & Co. KG feiern.